Zwangsausschüttung im Spiel 77 möglich

Spiel 77-Jackpot fällt Mitte der Woche garantiert: Zwangsausschüttung bei Spiel 77 an diesem Mittwoch, 17.02.2021 möglich.

Ein rund 8 Millionen Euro schwerer Jackpot bei der Zusatzlotterie wird beim kommenden Mittwochslotto (17. Februar 2021) garantiert ausgeschüttet. Der Grund: Zwölfmal in Serie ist die oberste Gewinnklasse bei der Endziffernlotterie nicht geknackt worden.

Der Spiel 77-Jackpot kann maximal bis zur 13. Runde steigen. Diese Ziehung ist am Mittwoch und da muss nun der Jackpot nach den Spielregeln von Lotto Deutschland raus.

Zwangsausschüttung des Spiel 77-Jackpots

Eine Zwangsausschüttung oder eine definitive Ausschüttung des Spiel 77-Jackpots ist immer dann möglich, wenn in zwölf Ziehungen in Folge der Gewinntopf der Zusatzlotterie (Gewinnklasse 1, 7 richtige Endziffern – Gewinnwahrscheinlichkeit bei 1 zu 10 Millionen) nicht geknackt worden ist.

Der Jackpot muss nach den Regeln der Zusatzlotterie in der 13. Ziehung ausgespielt werden:

  • Gibt es in der 13. Ausspielung einen oder mehrere Gewinne in der ersten Gewinnklasse, wird der Jackpot-Betrag regulär ausgezahlt. Eine Zwangsausschüttung ist nicht erfolgt.
  • Gewinnt jedoch kein Tipper in der Gewinnklasse 1 (7 richtige Endziffern), wird der Jackpot der zweiten Gewinnklasse (6 richtige Endziffern) zugeschlagen und gleichmäßig auf die Anzahl der Gewinne verteilt.
  • Bleibt diese Gewinnklasse auch unbesetzt, erhält die nächst niedrigere Gewinnklasse den Jackpot (5 richtige Endziffern) usw..

Bislang wurde der Spiel 77-Jackpot viermal zwangsausgeschüttet. Erstmals im Frühjahr 2016, zuletzt Mitte November vergangenen Jahres.