Spiel 77 Jackpot muss raus, 12 Mio. € im Lotto 6aus49

Spannender Lotto Mittwoch steht an – am 09.10.2019 können die richtigen Lottozahlen bis zu 12 Millionen Euro bringen. Der Spiel 77 Jackpot geht beim Mittwochslotto definitiv raus – möglich ist eine Zwangsausschüttung.

In der Lotto 6aus49 Ziehung am vergangenen Samstag hatten zwei Tipper aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen die richtige Vorahnung für die sechs richtigen Gewinnzahlen. Die „6 Richtigen“ bescheren den bundesweit beiden einzigen Sechser jeweils einen satten Gewinn von exakt 786.050,10 Euro.

Da aber auch den beiden Gewinnern die Superzahl zum Knacken des Jackpots fehlte, wächst dieser für die Ziehung am Mittwoch (09. Oktober 2019) weiter an. Auf rund 12 Millionen Euro können Deutschlands Lottofreunde bei der zweiten Mittwochs-Ziehung im Oktober hoffen, teilte der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB) mit.

In der Zusatzlotterie Super 6 werden vier Spielteilnehmern aus Nordrhein-Westfalen (2), Hessen und Hamburg jeweils 100.000 Euro überwiesen. Rund 7 Millionen Euro stehen in der Zusatzlotterie Spiel 77 am Mittwoch zur Ausspielung, da der erste Rang auch hier erneut nicht getroffen wurde – zum 12. Mal in Folge. Das bedeutet: Der Spiel 77-Topf wird an diesem Mittwoch auf jeden Fall geleert – „normal“ mit einem Volltreffer oder per Zwangsausschüttung.

Zwangsausschüttung im Spiel 77 am Mittwoch?

Eine Zwangsausschüttung oder eine definitive Ausschüttung bei der Zusatzlotterie Spiel 77 ist immer dann möglich, wenn in zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen der Jackpot der Endziffernlotterie (Gewinnklasse 1, 7 richtige Endziffern) nicht geknackt wurde. Der Jackpot muss nach den Lotto-Regeln der Zusatzlotterie in der 13. Ziehung raus. Dann sind mehrere Szenarien möglich:

  • Gibt es in der 13. Ziehung einen oder mehrere Gewinne in der ersten Gewinnklasse, wird der Jackpot-Betrag regulär ausgezahlt. Eine Zwangsausschüttung erfolgt nicht.
  • Gewinnt jedoch kein Tipper im ersten Gewinnrang wird der Jackpot der zweiten Gewinnklasse (6 richtige Endziffern) zugeschlagen und gleichmäßig auf die Anzahl der Gewinne verteilt.
  • Bleibt auch die zweite Gewinnklasse unbesetzt, erhält die nächst niedrigere Gewinnklasse den Spiel 77-Jackpot (5 richtige Endziffern) usw..

Im März 2016 kam es erstmals in der Spiel-77-Geschichte zu einer sogenannten Zwangsausschüttung. Damals teilten sich gleich 11 Tipper mit sechs richtigen Endziffern in der Gewinnklasse zwei den Jackpot und jeder der glücklichen Gewinner konnte sich über jeweils rund 903.000 Euro freuen.

Eine definitive Ausschüttung für die Gewinnklasse eins des Spiel 77-Jackpots in der 13. Ziehung erfolgte im Sommer vergangenen Jahres. Ein Tipper Niedersachsen räumte im Juli über 8,3 Millionen Euro ab.

Der bisher höchste Jackpot der Zusatzlotterie wurde im Januar 2011 geknackt. Ein Tipper aus Baden-Württemberg konnte damals mehr als elf Millionen Euro absahnen.