Lotto-Millionen gehen in die Steiermark

Das österreichische Bundesland Steiermark war an diesem Mittwoch ganz intensiv vom Lotto- und auch vom Joker-Glück betroffen. Einem Südsteirer bzw. einer Südsteirerin ist es gelungen, den Lotto-Dreifachjackpot im Alleingang zu knacken und damit mehr als 3,5 Millionen Euro zu gewinnen.

Wie die Österreichische Lotterien mitteilten, wurde der Solo-Sechser gleich mit dem ersten von sechs Quicktipps erzielt, und es ist der zweithöchste Sechser im heurigen Jahr. Der höchste Sechser dieses Jahres ging im April mit 3,7 Millionen Euro übrigens auch in die Steiermark.

Beim Fünfer mit Zusatzzahl waren sechs Spielteilnehmer erfolgreich. Zwei Oberösterreicher, ein Niederösterreicher, ein Salzburger, ein Tiroler und ein win2day-User gewannen jeweils rund 25.000 Euro.

Auch Joker-Hauptgewinn geht in die Steiermark

Bei LottoPlus gab es am Mittwoch keinen Sechser. Die Gewinnsumme wurde auf die 63 Fünfer aufgeteilt, die jeweils rund 6.200 Euro gewannen. Für den LottoPlus Sechser der nächsten Runde werden rund 150.000 Euro erwartet.

Ebenfalls in die Steiermark ging der einzige Joker der Runde. Ein Obersteirer hatte die richtige Joker Zahl auf seiner Quittung, und die Entscheidung, auch das „Ja“ anzukreuzen, schlägt sich nun mit einem Gewinn von rund 229.400 Euro zu Buche.