Großer Eurolotto Gewinn: 190 Mio. € gehen nach England

Der mit 190 Millionen Euro gefüllte Jackpot im Eurolotto „Euromillionen“ (Euromillions) hat bei der Dienstags-Ziehung (08.10.2019) der Gewinnzahlen ein Glückspilz aus England geknackt. Wie der Lotteriebetreiber mitteilte, wurde die richtige Kombination aus „5 plus 2“ europaweit nur ein einziges Mal gespielt, so dass der Gewinner den Rekord-Jackpot von exakt 190 Millionen Euro allein abgeräumt hat.

Unklar ist noch, wer die Glückszahlen getippt hat (Tipper/-in oder Tippgemeinschaft) und damit zum nächsten Rekord-Jackpot-Gewinner der Euromillionen-Geschichte aufsteigt. Seit dem Start der Europa-Lotterie vor gut 15 Jahren ist der Europot bereits dreimal auf die festgelegte Höchstgrenze von 190 Millionen Euro angewachsen. Ein Rekord-Jackpot ging nach Großbritannien (2012), einer nach Portugal (2014) und zuletzt im Jahr 2017 nach Spanien.

Die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu gewinnen liegt bei 1 zu 139 Millionen. Der Euromillionen-Jackpot, an dem sich neun europäische Länder beteiligen, ist bei 190 Millionen Euro gedeckelt. Bei der nächsten Ziehung am Freitag steht er wieder bei der Startsumme von 17 Millionen Euro.

Die 2. Gewinnklasse sorgte am Dienstagabend für vier neue Eurolotto-Millionäre – davon zwei in Frankreich. Für die „6 Richtigen“ (5 plus 1) werden jeweils rund 5,2 Millionen Euro überwiesen.