EuroMillions: Über 162 Mio. € nach Frankreich

Eine Französin oder ein Franzose hat bei der Lotterie EuroMillions (in Österreich: Euromillionen) den Jackpot geknackt und mehr als 162 Millionen Euro gewonnen.

Der Glückspilz lag europaweit als Einziger bei allen sieben Gewinnzahlen richtig und darf sich über exakt 162.289.050 Euro freuen, berichtet die französischen Lottogesellschaft Française des Jeux (FDJ).

Der Europot wurde zuvor bei elf Spielrunden nicht mehr abgeräumt. Der letzte EuroMillions Hauptgewinn wurde vor rund sieben Wochen ausgespielt. Ein Rekord-Hauptgewinn von 220 Millionen Euro ging ebenfalls nach Frankreich.

Zweite EuroMillions-Gewinnklasse: 7 Mal „5 plus 1“

Neben dem sagenhaften Hauptgewinn in dreistelliger Millionenhöhe hat es bei der letzten Freitagsziehung im November 2021 über alle Klassen fast 3,4 Millionen Gewinne gegeben. Darunter zudem sieben Mal „5 plus 1“-Richtige.

Dafür gibt es jeweils knapp 153.000 in der zweiten Gewinnklasse. Mit sechs Richtigen gewonnen wurde in England (3), Spanien (2), Portugal und Belgien.

Für die nächste Ziehung liegen 17 Millionen im Jackpot. Euromillionen wird seit 2004 gespielt. Spielerinnen und Spieler aus Frankreich, Spanien, Großbritannien, Luxemburg, Belgien, Schweiz, Portugal, Irland und Österreich können daran teilnehmen.