26-Millionen-Lottogewinn nach Brandenburg

Ein Glückspilz aus dem Bundesland Brandenburg hat beim Lottospielen den Jackpot im Klassiker 6aus49 geknackt – und kann sich nun über einen zweistelligen Millionengewinn von mehr als 26 Mio. Euro freuen.

Am vergangenen Samstag (11. September 2021) knackte ein Dauerspieler aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin als einziger Teilnehmer bundesweit die Gewinnklasse 1 im Lotto 6aus49. 6 Richtige plus Superzahl ergeben für den Glückspilz nun die unglaubliche Summe von 26.133.811,80 Euro, teilte Lotto Brandenburg mit.

Wie die brandenburgische Lottogesellschaft weiter berichtet, ist der Mann aus dem nördlicheren Brandenburg seit 20 Jahren Lottospieler im Abonnement. Mit einem Einsatz von 18,15 Euro für die Ziehung mit 12 Tipps brachten ihm die berühmten „6 Richtigen“ und die passende Superzahl den höchsten Multimilionengewinn in dieser Spielart seit Bestehen der Lottogesellschaft.

Die Chance, beim Lotto die höchste Klasse zu knacken, liegt bei rund 1 zu 140 Millionen. Am kommenden Mittwoch (15.09.2021) startet der Jackpot mit rund 2 Millionen Euro wieder von vorne.

Spiel 77-Jackpot unberührt

Während der Lotto-Jackpot geknackt wurde, gab es beim Spiel 77 keinen Hauptgewinner. Nächste Ziehung lockt der oberste Gewinnrang der Zusatzlotterie mit rund 1 Million Euro.

Bei Super 6 hat es indes drei Hauptgewinner gegeben. Jeweils 100.000 Euro erhalten Spielende der Zusatzlotterie aus Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen.