156-Millionen-Jackpot in Italien geknackt

Gigantischer Lotto-Gewinn in Italien: Der mit mehr als 156 Millionen Euro gefüllte Jackpot der italienischen Lotterie SuperEnalotto ist geknackt worden.


Ein riesiger SuperEnalotto-Jackpot ist weg. Ein Tipper hat bei der der Samstags-Ziehung am 22.05.2021 ein glückliches Händchen gehabt und die „sechs Richtigen“ erraten.

Die Samstags-Gewinnzahlen 1, 7, 37, 43, 63 und 81 machten einen Glückspilz aus Montappone in der Provinz Fermo in den Marken zum Multimillionär. Das teilte Italiens Lotto-Gesellschaft Sisal nach der Ziehung am Abend mit.

Vierthöchster SuperEnalotto-Gewinn

Der glückliche Gewinner hat die Millionen mit einem gespielten 2-Euro-Ticket eingesackt. Die exakte Gewinnsumme beträgt 156.292.151 Euro. Es ist der vierthöchste Gewinn in der SuperEnalotto-Geschichte.

Nur dreimal wurden in der Geschichte der Lotterie größere Jackpots ausgeschüttet. 163,5 Millionen Euro (2016), 177,7 Millionen Euro (2010) und der bisherige Rekordgewinn von rund 209,1 Millionen Euro im Jahr 2019.

Zuletzt war der Jackpot im Juli vergangenen Jahres abgeräumt worden. Ein Spieler hatte damals mehr als 59 Millionen Euro gewonnen.

Am kommenden Dienstag, den 25. Mai 2021 startet der Jackpot bei SuperEnalotto wieder von vorne. Italiens Glücksritter können dann auf rund 31,4 Millionen Euro hoffen.